Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Warum bei uns in Mitteleuropa saisonale Outdoor-Aquaponik sinnvoll ist

Oft wird darüber diskutiert ob ein Aquaponikbetrieb unter freiem Himmel, in unseren Breiten überhaupt sinnvoll ist. Vielleicht bist du sogar einer von denen die sich aktuell die folgende Frage stellen:

Zahlt sich eine Aquaponik Anlage in meinem Garten überhaupt aus?

Sicher bist du auch schon über das eine oder andere Argument gestolpert das dagegenspricht:

  • Die optimalen Temperaturen sind nur über die Sommermonate gegeben.
  • Die Fische erreichen in dieser kurzen Zeit doch keine Speisegröße.
  • Der Aufwand kann sich doch nicht lohnen.

Ich bin der oben genannten Frage in den letzten Jahren intensiv auf den Grund gegangen und kann heute behaupten: Ja, es zahlt sich aus, sofern du einige Punkte beachtest. Denn so wie bei konventionellem Gärtnern, spielt die Vorbereitung und das Timing eine entscheidende Rolle. Sehen wir uns diese Punkte nun genauer an.

Warum bei uns in Mitteleuropa saisonale Outdoor-Aquaponik sinnvoll ist weiterlesen
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Aquaponik Forellenernte 2018

Exemplare mit bis zu 800g

Heute habe ich die letzten Forellen aus meiner Indoor-Kaltwasseranlage entnommen. Die größten Exemplare wiegen immerhin fast 800g netto. Für die nächsten Grillabende ist somit wieder ausreichend Fisch da.

Du möchtest wissen wie ich meine Forellen aus der Aquaponik ernte und weiterverarbeite?

Aquaponik Forellenernte 2018 weiterlesen

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Aquaponik-Glashaus

Warmes Wasser, Fische und jede Menge Gemüse

Nach einigen Wochen Bauzeit habe ich mein erstes Glashaus-Projekt nun fertiggestellt. Das Aquaponiksystem unter Glas erlaubt einen noch früheren Start in die Gartensaison und verlängert diese um viele Wochen. In den Becken wachsen bereits Raubwelse heran und in den Aquaponic Grow Beds sprießt das erste Sommergemüse.

Das 40m² große Aquaponik-Glashaus verfügt über einen 3000l Wasserkreislauf mit Flood & Drain Growbeds die stromfrei über Auto-Siphons entwässert werden. Die Anlage besteht aus den bewährten Cycle-Garden™ Aquaponics Modulen. Um den Platz perfekt zu nutzen läuft das gefilterte Wasser über NFT Kanäle (nutrient film technique) zurück in die Fishtanks und bewässert dort weitere Gemüsepflanzen. Das Rohrsystem eignet sich besonders gut für Salate und Erdbeeren.

Veröffentlicht am 1 Kommentar

Das Auto-Siphon, Bell-Siphon

Das Auto-Siphon, auch Bell-Siphon genannt, ist eines der wichtigsten und zugleich eines der faszinierendsten Komponenten einer Flood & Drain Aquaponic-Anlage. Es regelt den Flut- und Entleerungsvorgang in einem mit Grow-Media befüllten Growbed (Pflanzbeet). Und das alles stromfrei. Nur durch Vorgänge und Gesetze der Physik.

Funktionsweise

Wasser das in das Growbed befördert wird und sich zwischen den Hohlräumen im Grow-Media verteilt erreicht nach einer gewissen Zeit den durch die Höhe der Stand-Pipe (1) definierten Wasserpegel. Wasser nutzt bekanntlich jeden erdenklichen Weg, jede Öffnung oder Hohlraum um wieder nach unten, den tiefsten Punkt zu fließen. Die Stand-Pipe kann man sich in diesem Fall wie einen Abfluss vorstellen, der nach einiger Zeit einen Sog erzeugt (Venturi-Effekt). Dieser Vorgang füllt die Stand-Pipe (1) und den anschließenden Siphon-Bogen (2) mit Wasser, und zieht damit das Wasser durch die unteren Öffnungen der Siphon-Bell (3) nach oben durch die Stand-Pipe (Siphon-Effekt). Und zwar so lange, bis der Wasserpegel wieder so niedrig ist, dass die Siphon-Rohre anstelle des Wassers wieder Luft „ansaugen“. Der Siphon-Effekt wird damit unterbrochen und das Grow-Bed ist somit entleert. Anschließend füllt es sich wieder mit Wasser und der Vorgang wiederholt sich.

ofera_aquaponics_bell-siphon_schnitt

Warum ein Auto-Siphon, Bell-Siphon?

Das Auto-Siphon oder Bell-Siphon bleibt somit die vernünftigste und energiesparendste Methode um Flood & Drain (Flut & Ebbe) Systeme in der Hydroponik bzw. Aquaponik zu realisieren. Die Vorteile liegen klar auf der Hand:

  • stromfrei
  • nahezu wartungsfrei
  • lässt sich einfach und schnell in Systeme integrieren
  • sorgt für sehr gute Sauerstoffanreicherung im Fishtank und Growbed
  • ausgewogene Nähstoffversorgung der Pflanzen durch einen gleichmäßigen Rhythmus der Bewässerung

Der Clou dabei ist die Bauweise mit der perfekten Abstimmung der Einzelkomponenten. Die Siphon-Kits passen hervorragend zu jedem Cycle-Garden Growbed von OFERA, ergänzen aber auch wunderbar jedes selbst gebaute Aquaponiksystem.

Auto-Siphon, Bell-Siphon Kits von OFERA

Auto-Siphon Kits/Sets von OFERA Cycle-Garden™ Aquaponics sind in 3 verschiedenen Höhen, für 20cm, 25cm und 30cm hohe Growbeds erhältlich. Ein Siphon-Kit besteht aus einem Media-Guard, der Siphon-Bell, einer Stand-Pipe, einer Durchführung und einem Siphonbogen mit Schraubverschluss und Dichtung.

zum Produkt…

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Sommergemüse Ernte

Wir haben Ende August. Und das bedeutet Erntezeit für den Großteil vom Sommergemüse. Jetzt gibt es laufend frische Tomaten, Gurken, Zuccini und Paprika aus meinen drei Aquaponic-Anlagen. Selbst meine kleinen Systeme auf der Terrasse werfen heuer sehr viel mehr als letztes Jahr ab. Einen Großteil der Tomaten koche ich bereits als Soße ein, damit ich auch in der kalten Jahreszeit noch etwas davon habe.

 

Veröffentlicht am 2 Kommentare

Silurus glanis – Willkommen in der Aquaponik

Der europäische Wels, auch Waller genannt, schwimmt seit einigen Tagen in der OFERA Aquaponik. Ich habe mich aufgrund der vielen Vorteile entschieden auch diesen Fisch in die Aquaponik-Familie aufzunehmen. Zum Einen ist der Waller ein hervorragender Speisefisch und als reiner Raubfisch ein praktischer Verwerter im Cycle-Farm-Kreislauf. Zudem gilt er als besonders anpassungsfähig und temperaturtolerant. Das erlaubt die Haltung das ganze Jahr über, ohne zusätzliche Energiekosten und ohne auf die Saison Rücksicht nehmen zu müssen. Die im Moment etwa 20g schweren Exemplare werden im Herbst in das neu geplante Indoorsystem gesetzt.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Gemüse & Welse aus dem Garten

Mein Schau- und Testsystem im Garten läuft nun seit über einem Monat. Die Welse genießen das fast 30° warme Wasser und auch die Pflanzen gedeihen prächtig bei diesen Temperaturen. Die Reste vom Filetieren meiner anderen Fische verwerten die Raubwelse hervorragend. Zwischendurch stehen auch immer wieder Insekten auf deren Speisekarte. Egal ob Larven, verpuppte Larven oder Mehlkäfer, die mittlerweile fast 400g schweren Exemplare verspeisen mein eigen produziertes Futter mit Genuss.

Ich selbst konnte bereits die ersten Erdbeeren, Kohlrabi und Salate ernten. Fische aus diesem System gibt es voraussichtlich Ende August/Anfang September.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Summer Aquaponics – Cycling Start

Seit heute läuft die Pumpe bei meinem Outdoor- System im Garten. Ein 700l Vollglas- Becken und sechs CycleGarden Growbeds werden mir über den Sommer frisches Gemüse und Fisch liefern. Das Cycling starte ich wieder mit meinen Goldfischen und in der nächsten Woche möchte ich bereits die größeren Exemplare meiner Welse in das Becken geben. Dann sollten auch schon ausreichend Mikroorganismen arbeiten und das System vollständig eingefahren sein. Im Juli und August können wir uns hoffentlich über Welse in Speisegröße, Gurken, Zuccini, Paprika, Erdbeeren und über verschiedenste Salate freuen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Aquaponics in Hawaii

Während unserer Reise auf den Hawaii Inseln haben wir auf Oahu eine Gärtnerei entdeckt die Aquaponic-Systeme zur Nährstoffversorgung ihrer Pflanzen nutzt. Neben einer fantastischen Landschaft bieten die Inseln ein nahezu perfektes Klima für den ganzjährigen Betrieb von Aquaponic. Der Tilapia Buntbarsch liebt tropisch warme Temperaturen, und auch die meisten Gemüsepflanzen gedeihen prächtig im Warmen. Wir konnten unterschiedliche Schauanlagen begutachten und waren sehr beeindruckt von den riesigen Tilapia Exemplaren. Eine landesweite Verbreitung derartiger Systeme wäre durchaus ein Fortschritt in der amerikanischen Nahrungsmittelproduktion. 😉

Veröffentlicht am 1 Kommentar

Project Indoor-Aquaponics

Nun ist es soweit – diese Woche habe ich mein Winterprojekt 2016/2017 fertiggestellt und in Betrieb genommen. Nach sorgfältiger Planung und wochenlanger Arbeit ist ein Aquaponic-System mit 400l Wasserkreislauf entstanden, das nun im Kellerraum eines Freundes seine Dienste verrichtet. Seit einigen Tagen läuft die Pumpe, das Wasser zirkuliert und die Bakterien nisten sich bereits im Grow- Media ein. Hoffentlich schnell genug, denn etwa 20 Goldfische schwimmen bereits im Fishtank um das System mit Ammoniak anzureichern. Sagen wir einfach Turbo Cycling dazu 🙂

ofera_indoor_aquaponics_project2017_design_01
Der Designentwurf vor Baubeginn. Ein 400l Flood & Drain System mit 2 Growbeds.

ofera_indoor_aquaponics_project2017_01
Das betriebsfertige System in Lärchenholz, kombiniert mit weißen Kunststoffbecken.

Nachdem das System eingefahren ist und die Bakterien ordentlich arbeiten sollen Tilapia Buntbarsche im System heranwachsen und die Pflanzen mit Nährstoffen versorgen. Gefüttert werden die Fische dann mit Gemüseresten aus den Growbeds und Insekten aus den Zuchtregalen an der Wand. Für die Ausleuchtung der Growbeds sorgt eine 400W Metalldampflampe. Der Lightmover verteilt das Licht gleichmäßig über der Pflanzfläche und verhindert Schattenbildung. In einigen Wochen gibts dann hoffentlich auch schon Gemüse, und im Herbst den ersten eigenen Speisefisch aus dem Keller 🙂